Über mich


Daniel Thut, wohnhaft in Rothenburg;

geboren 1976 in Luzern. 

 

Besuch der Verkehrsschule, dann Ausbildung zum Primarlehrer (Unterrichtstätigkeit in Eschenbach), ab 2000 Schulmusik II und Dirigierstudium an der Musikhochschule in Luzern (Fakultät II - ehemalige Akademie für Schul- und Kirchenmusik). 

Ab 2004-2008, klassische Ausbildung zum Gesangslehrer bei Prof. Olga Regez; genoss unter anderem Stimmbildung bei Eugène van Dongen, Heidi Lottenbach, Konstantin Kaiser und Jazzsängerin Susanne Abbühl.

Mitwirkung in zahlreichen Chören, als Kind im Kinder- und Jugendchor St. Anton, als Saxophonist und Trompetist lange Zeit im Jugendblasorchester Luzern, 1998 im Schweizerischen Jugendchor, mehrere Jahre im Gesangsquartett, 2006 Chorleitungsassistenz im Schweizerischen Jugendchor und Teilnahme an den Interpretationskursen des Freundeskreises der Deutschen Schubertgesellschaft bei Prof. Olga Regez. Auftritte als Solist in weltlichen und geistlichen Werken.

 

Daniel Thut unterrichtete 13 Jahre an der Wirtschafts- und Fachmittelschule Schulmusik und Sologesang. Als Dozent ist er zur Zeit an der pädagogischen Hochschule Luzern tätig (Mentorat, Musik, Sologesang, Fachberatung Kt. Luzern).

Mit viel Enthusiasmus leitet er nebenbei den Jazzchor Not 4 Sale aus Luzern, mit dem er schon grössere Werke wie „Sacred Concert“ (Duke Ellington) oder auch das Musical „Joseph“ (Andrew Lloyd Webber) zur Aufführung brachte. Lange war er als Gesangssolist mit der Jazzband „Jazz Tube“ aus Ruswil unterwegs. Mit der A cappella Formation WG 404 fasste er auch in der Kleinkunstszene Fuss.